Agri-PV
Landwirtschaft

Agri-Photovoltaik (Agri-PV) repräsentiert eine innovative Verbindung zwischen Landwirtschaft und Solarenergiegewinnung, die darauf abzielt, die Doppelnutzung von Agrarflächen zu ermöglichen.

Agri-Photovoltaik

Effiziente Landnutzung für Landwirtschaft und Energiegewinnung

Agri-Photovoltaik (Agri-PV) bietet eine vielversprechende Lösung für einige der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit: die zunehmende Knappheit von Landressourcen und die Notwendigkeit, Erneuerbaren Energien auszubauen.

Agri-PV ist der Begriff für eine innovative Verbindung zur gleichzeitigen Nutzung von Flächen für landwirtschaftliche Zwecke und Solarenergiegewinnung. Der Ausbau von Freiflächen-PV-Anlagen wird ermöglicht, ohne fruchtbare Ackerflächen der Landwirtschaft zu entziehen. Agri-PV steigert die Flächeneffizienz, auch wenn das je nach Intensität und Art der landwirtschaftlichen Nutzung der Flächen einen Mehraufwand für die PV-Anlage darstellt.

Die Technologiefortschritte rund um Agri-PV haben sich zuletzt beschleunigt, was sich an der weltweit installierten Leistung zeigt: Waren 2018 weltweit rund 2,9 GWp installiert, stieg diese Zahl bis 2020 auf mehr als 14 GWp. Erfahrungswerte stehen somit zur Verfügung, um die Vorteile von Agri-PV in Deutschland bestmöglich zu nutzen.

Die Vorteile von Agri-PV

Agri-PV hat in Deutschland ein Flächenpotential für 1.700 GWp installierter Leistung. Agri-PV bietet Zusatznutzen für die Landwirtschaft durch Schutz der Ernte vor Dürre-, Frost und Hagelschäden. Daneben bietet Agri-PV Landwirten die Chance auf Zusatzeinnahmen bei gleichzeitiger Fortführung ihres landwirtschaftlichen Betriebes.

AMPYR Solar Deutschland GmbH Favicon

Die Vorteile von Agri-PV

Effiziente Landnutzung

Einer der größten Vorteile von Agri-PV-Systemen ist die effiziente Nutzung von Land. In Zeiten, in denen landwirtschaftliche Flächen zunehmend unter Druck geraten, bietet die Kombination von Solarenergiegewinnung und Landwirtschaft eine Möglichkeit, zwei Bedürfnisse gleichzeitig zu adressieren, ohne dabei auf wertvolle Ackerflächen verzichten zu müssen.

Schutz für Pflanzen

Die Photovoltaikmodule bieten Schutz für die darunter liegenden Kulturen. Sie reduzieren die direkte Sonneneinstrahlung und verringern so die Verdunstung. Das kann besonders in Regionen mit intensiver Sonneneinstrahlung und geringen Niederschlagsmengen von Vorteil sein. Einige Studien haben gezeigt, dass die richtige Konfiguration von Agri-PV-Systemen die Bodenfeuchtigkeit erhöhen und das Mikroklima für die Pflanzen verbessern kann, was wiederum zu höheren Erträgen führen kann.

Zusätzliches Einkommen für Landwirte

Die Installation von Photovoltaikanlagen auf Agrarflächen kann Landwirten eine zusätzliche Einkommensquelle bieten. Durch den Verkauf des erzeugten Stroms an das Netz können Landwirte ihr Einkommen diversifizieren und somit ihre wirtschaftliche Stabilität verbessern.

Beitrag zum Klimaschutz

Agri-PV leistet einen direkten Beitrag zum Klimaschutz, indem es die Produktion erneuerbarer Energien fördert und gleichzeitig die CO2-Bindung durch die Erhaltung landwirtschaftlicher Flächen unterstützt. Dies trägt zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bei und unterstützt die Erreichung der Klimaziele.

Herausforderungen und Lösungsansätze

Abstimmung und Optimierung

Technisch muss das Agri-PV Anlagendesign auf den landwirtschaftlichen Betrieb abgestimmt und optimiert werden. Regulatorische Anforderungen an Agri-PV und den landwirtschaftlichen Betrieb müssen ebenfalls in Einklang mit höheren Kosten für den Bau und Betrieb von Agri-PV Anlagen gebracht werden.
Gemeinsam mit interessierten Landwirten können wir diese Herausforderungen meistern.

Sie spielen mit dem Gedanken Agri-PV auf Ihren landwirtschaftlichen Flächen zu nutzen? Wir beraten Sie gerne. 

Agri-PV Wirtschaftlichkeit

Finanzielle Herausforderungen

Sie spielen mit dem Gedanken Agri-PV auf Ihren landwirtschaftlichen Flächen zu nutzen? Wir beraten Sie gerne. 

AMPYR Solar Deutschland GmbH Photovoltaik Panele 04